Lieblingspullis brauchen gute Pflege

Ja, bei uns gibt es Ihre Lieblingspullis. Damit sie das auch lange bleiben:

Unsere Tipps zur Wollpflege

  • Waschen Sie Wollwaren nicht zu oft. Meist reicht es, wenn Sie ihren Lieblingspulli über Nacht auslüften.

Wenn dann doch mal eine Wäsche fällig wird, schwören viele auf die gute, alte Handwäsche. Aber heutzutage kann man die verschiedenen Wollarten problemlos in der Maschine waschen. Allerdings sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  1. Wolle nur im Wollwaschgang und mit niedriger Drehzahl waschen.
  2. Am besten kalt, aber höchstens 30 Grad einstellen.
  3. Auf jeden Fall ein spezielles Wollwaschmittel und hier gilt: Weniger ist mehr!
  4. Nie Weichspüler benutzen! Der zerstört das Naturmaterial.
  5. Auf keinen Fall Flecken herausreiben oder -bürsten. Das würde die Wolle verfilzen. Besser: Shampoo oder Wollwaschmittel auf den Fleck geben und dann ab in die Wäsche.

Und jetzt noch ein paar Worte zum richtigen Trocknen:

  • Wolle immer im Liegen trocknen. Beim Aufhängen leiert der Pulli aus und wird zum Minikleid. Deshalb auch beim liegend-trocknen unbedingt auf die Ärmel achten!